Referenzen

Lüftungskonzept Technisches Museum

  • Standort: Wien
  • Status: Wettbewerb / in Planung

GEWONNEN!!!

Das Technischen Museum Wien hat mit sommerlicher Überwärmung zu kämpfen, zur Lösungsfindung wurde eine IÖB Challenge ausgerufen. Obkircher Plus hat ein Lösungskonzept unter Berücksichtigung der historischen Bausubstanz erstellt und sich damit gegen 21 Mitbewerber durchgesetzt.

Zur Verbesserung der gegenwärtigen Situation im Technischen Museum werden mehrere Lösungsvorschläge gebracht, die entweder einzeln oder als Gesamtansatz angewandt werden können:

  • Verringerung der solaren Einträge durch Abschattung der Verglasungen am Dach und am Eingangsbereich, ev. mit PV sowie Erhöhung der Albedo am Dach (Cool Roof)
  • Nutzung der Temperaturunterschiede von Tag und Nacht und der Charakteristik des Gebäudes (Hoher Luftraum, Speichermassen) über einen nächtlichen Luftwechsel
  • Einbringung von konditionierter Luft über Textilkanäle über Tags – dezente aber interessante Eyecatcher, schonend für die Gebäudesubstanz
  • Kühlung über Umluft unter Ausnützung der Thermik – verringert Kühlleistung, kleiner Luftwechsel unter Tags.
  • Abluftführung durch das Dach der Mittelkuppel – effektive Spülung des Gebäudes in der Nacht sowie unter Tags.
  • Nutzung der gegebenen Strukturen im Eingangsbereich zur effektiven Kühlung unter Tags und zur Unterstützung der Spülung in der Nacht.
  • Schaffung eines angenehmen Klimas in der Büroflächen durch Gestaltung des davorliegendes Daches und Kühlung.
  • Verbesserung der Abluftsituation im Café.

Eine genau Beschreibung der Problemstellung und des ersten Lösungsansatzes ist hier einzusehen.

In Folge des Wettbewerbs wurde eine Vorstudie zu Machbarkeit und Kosten der gewählten Maßnahmen durchgeführt. Weiters wurden am Dach verschiedene „Cool Roof“ Produkte angebracht und diese hisichtlich ihrer Leistung untersucht und vermessen.